Mitglied im...

Wetter

Niederschlagsradar: Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Straußenbälle

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Straußenbälle

 

Erhältlich in diesen Farben:
weiß, pink, borussiagelb
(Die Farben neongelb und orange sind zur Zeit leider nicht erhältlich)

3€/Stck.

Die Bälle sind nicht im Swin-Inn am Platz erhältlich, sondern nur über den Club selbst.
Anfrage über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Ausrüster



Hotel-Restaurant
Schmachtenbergshof


Schmachtenbergshof


Hotel & Restaurant
Sengelmannshof

Sengelmannshof

Stefan Sachs

Welch grandioser Triumph! Unser lieber Vereinskollege und mehrfacher Swingolfeuropameister Stefan Sachs darf sich seit dem vergangenen Wochenende nun auch Deutscher Meister im Golf (AK 50) nennen. Für alle, die jetzt nicht wissen, wovon die Rede ist: Es handelt sich nicht um ein Autorennen im meistverkauften Modell des (zu Recht) in Verruf geratenen Niedersächsischen Autobauers. Nein, das sogenannte Golf ist im direkten Vergleich des Regelwerks eine deutlich vereinfachte Version des nahezu unüberschaubar komplexen Swingolf.

Im Gegensatz zum populären Swingolf, ist die trendige Randsportart Golf bisher noch recht unbekannt und ungleich einfacher zu spielen. Die Bälle sind aus harten Materialien, dadurch können höhere Weiten erzielt werden, was logischerweise in der Summe zu weniger Schlägen führt. Außerdem darf der Golfer bei jedem Schlag zwischen 14 unterschiedlichen Schlägern wählen und hat somit stets das optimale Werkzeug parat. Zu guter Letzt ist aufgrund der meist perfekt gepflegten Greens vor allem das Puttingspiel deutlich einfacher. Während im Swingolf die Bälle doch gerne mal verspringen, lässt sich auf einem "Golfteppich" vergleichsweise mühelos einlochen.

Dies soll freilich die fantastische Leistung von Stefan nicht schmälern! In einem Feld von fast 80 Spielern setzte er sich in drei Spielrunden vor allem durch einen fulminanten Schlussspurt durch und verwies den großen Favoriten auf Platz zwei. Mit drei Birdies und einem Score von 32 Schlägen auf den "zweiten Neun" der dritten Runde zog er davon und sicherte sich den Titel.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Hier eine detaillierte Ansicht der Scores: Scorecard Stefan