Mitglied im...

Wetter

Niederschlagsradar: Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Straußenbälle

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Straußenbälle

 

Erhältlich in diesen Farben:
weiß, pink, borussiagelb
(Die Farben neongelb und orange sind zur Zeit leider nicht erhältlich)

3€/Stck.

Die Bälle sind nicht im Swin-Inn am Platz erhältlich, sondern nur über den Club selbst.
Anfrage über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Ausrüster



Hotel-Restaurant
Schmachtenbergshof


Schmachtenbergshof


Hotel & Restaurant
Sengelmannshof

Sengelmannshof

Fralle: Hallo Christian.

CST: Hallo Frank.

Fralle: Gib Du doch mal ein erstes Statement zum letzten Wochenende im Brohltal ab.

CST: Turniere sind für sich immer schon 'ne geile Sache. Dafür spiele ich Swingolf! Bei einem großen Turnier wie den OPEN trifft man auch wieder viele Spieler aus anderen Regionen, die man sonst nicht so häufig sieht. Ich freue mich jedes Mal die bekannten Gesichter wieder zu sehen.

Fralle: Ja, immer ein schönes Erlebnis. Wie Fritz schon sagte: "mia san scho a tolle Familie" - Recht hat er! Gerade wir beide haben ja schon oft die nette Gastfreundschaft bei anderen Clubs erleben dürfen. Sei es bei Konrad im Harz, bei Familie Wolf in Iserloy oder in Linz bei Familie Traunmüller. Auch in Niederdürenbach wurden wir gut versorgt.

CST: Eine Übernachtung in einer großen, leerstehenden Wohnung habe ich so bisher auch noch nicht erlebt. Nochmals ein großes Dankeschön an Familie Bley.

Fralle: War es für Dich nicht auch ein bisschen gruselig in so einem großen, dunklen Raum?

CST: Nein! Ich hatte ja meinen "großen Bruder" an meiner Seite und außerdem die ein oder andere herzerwärmende SMS! ;-)))

Fralle: Nur schade, dass sich das dritte Musketier im Bunde in letzter Zeit so rar macht...

CST: Stimmt, irgendwas fehlte bei den letzten Turnieren…
In den Jahren 2010 und 2011 waren wir als Club jeweils nur mit zwei Spielern bei den OPEN vertreten. Im Vergleich dazu haben wir in diesem Jahr eine große Schüppe draufgelegt. Außer uns beiden waren noch Arndt Felderhoff (78+79), Andreas Wewel (80+80), Ingo Schulte (83+86), Wolfgang Hirsch (88+86), Agnes Schlieper (92+108) und Petra Jakubeit (119) dabei. Für Petra war es ihr Auswärtsdebüt. Letztes Jahr waren wir schonmal zu elft im Brohltal, aber acht ist auch keine schlechte Zahl.

Fralle: Das zeigt einerseits eine gute Entwicklung bei uns im Club und andererseits, dass die Turniere der Brohltaler wohl sehr beliebt bei uns Essenern sind. Klar, einmal weil es für uns nicht so weit ist, aber auch, weil man mittlerweile weiß, dass die Turniere dort sehr gut organisiert sind.

CST: Stimmt, die Orga war wieder einwandfrei, so wie wir es von den Brohltalern mittlerweile ja gewöhnt sind. Ein üppiges Frühstücksbuffet im Maarhof und auch der Verpflegungsstand bot wieder reichlich an Getränken und kleinen Snacks, so dass alle Spieler zwischendurch nach kleinen Pausen gestärkt weiterspielen konnten. Vorbildlich!

Fralle: Der SGC Brohltal ist im Sponsoring-Segment sehr gut organisiert, so dass sie es sich leisten können so etwas zu bieten. Da können wir als Club noch einiges lernen und sollten versuchen, da nachzulegen. Schön, dass auch ein Abendprogramm geplant war. Als eingefleischter Fußballfan war ich natürlich froh, dass wir mit dem Sieg der Dänen über die Holländer schon das erste Spiel des Abends sehen konnten. Nur dass ein Iserloyer Ex-Europameister mir meinen 1A-Sitzplatz vor dem Deutschlandspiel weggeschnappt hat, war jawohl unverschämt! Dabei hatte ich extra in deutscher Touristen-Manier den Platz mit meinem Handtuch besetzt.

CST: Nach einem tollen Swingolf-Tag den Fußball-EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gemeinsam zu gucken war natürlich 'ne feine Sache. Nur die Positionierung des Beamers sollte man nochmals überdenken. (lacht)

Fralle: Ja! Ein Beamer gehört unter der Decke montiert. Und wenn die Meldung kommt "Schalte in den Standby-Modus" sollte man besser nicht 'OK' drücken. Aber gut, viel haben wir bei dem 1:0-Zittersieg gegen Portugal auch nicht verpasst. Dass es danach doch kein Karaoke mehr gab, war auch zu verkraften. Ehrlich gesagt, nach dem anstrengenden Tag wäre bei mir sowieso nicht mehr viel Power übrig gewesen.

CST: Wie beurteilst Du denn den Ausgang des Ligaspieltags?

Fralle: Ich bin zufrieden mit unserem Ergebnis, Arndt mit 78, Du mit 75 und ich selbst mit 73 sind gute Ergebnisse! Auch wenn wir damit (226) wieder nur dritter hinter dem SGC Harz (213) und dem SGC Westenholz (220) wurden, ist das ein Score mit dem wir gut leben können. Die beiden Clubs sind momentan noch besser aufgestellt als wir, aber wir werden ja alles dafür tun, weiter aufzuholen. Und außerdem haben wir noch zwei Spieltage und einer davon ist ein Heimspiel, da kann ja noch eine Menge passieren. Der Kampf um die Spitze ist ja mega-spannend, die Harzer haben es geschafft mit einem Schlag Vorsprung die Tabellenspitze zu übernehmen!

CST: Nur was war da mit den Iserloyern los??

Fralle: Ich weiß auch nicht... da scheint leider nicht viel geklappt zu haben. Mit insgesamt 261 Schlägen mussten sie sogar die rote Laterne von den Brohltalern (240) übernehmen! Dabei hatten sie ihre besten Spieler an Bord. Wahrscheinlich hatten sie erst kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu...

CST: Aber ich bin sicher, dass sie beim nächsten Spieltag wieder voll angreifen werden.

Fralle: Das müssen sie! Aber die Brohltaler werden sich bestimmt nicht kampflos ergeben. Das wird auch nochmal eine ganz spannende Kiste.

CST: Der Samstag war ein guter Tag und zum Glück ohne Regen. Nach der Wasserschlacht von Westenholz bewahrheitete sich die Ankündigung von Sascha Pütz. Sein Versprechen "es wird gutes Wetter geben" konnte er tatsächlich halten.

Fralle: Anfang der Woche war ich ja noch skeptisch, es war schon wieder Niederschlag angesagt. Aber Sascha hat wohl wirklich den Wettergott beschworen. Ich hoffe, dass sich der Sommer nun endgültig durchsetzt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde: Aber ich bin ein Schön-Wetter-Golfer.

CST: Ja, am Sonntag hast Du super gespielt, schade dass es nicht mehr ganz für den obersten Podiumsplatz gereicht hat.

Fralle: Ich bin aber trotzdem hochzufrieden mit meinem Ergebnis, der zweite Platz hinter einem Stephan Hase ist keine Schande. Er war am gesamten Wochenende einfach der beste Spieler, beide Runden unter Par auf diesem schwierigen Platz ist eine Top-Leistung. Er hat sich damit übrigens an die Spitze der Handicap-Liste gespielt.

CST: Ich freue mich auch für unseren "Hoppel". Kommt hierhin und legt am Samstag eine 67er Runde auf den Rasen. Wahnsinn! Da luchst er Dir mal eben Deinen Platzrekord (Anm. der Red. 71) ab. Aber mit Deiner 68 am Sonntag hast Du ihn Dir ja fast wieder zurückgeholt. Oder wolltest Du Dir das noch für die Europameisterschaften aufheben?

Fralle: Die Swingolf-EM 2013 wird der Hammer! Die Brohltaler kenne ich mittlerweile gut genug, um zu wissen, dass das ein super Event wird. Darauf freue ich mich jetzt schon wie ein kleines Kind. Glückwunsch, dass Raymund, Sascha und Team diese Spiele ins Brohltal geholt haben.
Und: ich bin bereits als erster Spieler auf der Starterliste eingetragen!

CST: Und ich als Zweiter! Wir sind ja bereits Stammgäste in der Maarheide, da kommt uns das natürlich super entgegen. Eine EM quasi vor der Haustür, was will man mehr?

Fralle: Ich hab gehört, Carlchen ist auch schon gemeldet.

CST: Haha! Klar, ist das nicht der mit dem schütteren Haar?
Übrigens: die Konstellation mit Dir, Hoppel und Torben im letzten Flight zu starten, war klasse. Auch wenn ich mir als Vorjahressieger der OPEN einen besseren Score erhofft hatte. Karl Heinz Rummenigge würde sagen: "Das muss man respektieren, akzeptieren und in nächster Zeit versuchen, wieder zu korrigieren." (lacht über seinen Witz)

Fralle: Ja, Torben hat Dir einige Chancen geboten, noch an ihm vorbei zu ziehen. Aber Du hast leider nicht die Souveränität zeigen können, die Du in den letzten Wochen auf heimischen Platz bei Deinen zahlreichen Unter-Par-Runden an den Tag gelegt hast. Aber ich hoffe, Du behältst Deine starke Heimform und brillierst dann auf unserem fast schon jetzt legendären FKK-Turnier!

CST: Ich hab' gehört, einige glauben tatsächlich, dass wir da nackt spielen werden!? LOL! Das wird auch ein geiles Turnier. Für mich selbst rechne ich mir da natürlich einiges aus. Es zählt nur der Sieg! Daran werde ich mich auch messen lassen. Ich hoffe auf ein breites Teilnehmerfeld und viele Spieler aus anderen Clubs.

Fralle: Unser "Marketing" hat ja ziemlich hohe Wellen geschlagen in der Szene! Hoffentlich spricht sich das noch weiter rum und vielleicht besucht uns auch mal der ein oder andere Spieler aus dem Süden der Republik. Da kann ich den beruhigenden Hinweis geben: Koa Angst, bei uns wead koana nackat spuin! Und bitte nicht böse sein, war alles nur ein Spaß! :-)))

CST: Danke für das Gespräch.

Fralle: Immer wieder gerne!


Download der Ergebnisse:
Ergebnisübersicht ergebnisse_open2012_brohltal_gesamt.pdf
Ergebnisübersicht ergebnisse_open2012_brohltal_Tag1_20120609.pdf
Ergebnisübersicht ergebnisse_open2012_brohltal_Tag2_20120610.pdf